Helfen Sie Müll zu beseitigen

Im Rahmen der Aktion “Hannover Sauber” haben wir die Müllmelde App entwickelt, die es jedem Bürger erlaubt, den verantwortlichen Stellen bei der lokalen Abfallwirtschaft Müllfunde in der Stadt zu melden.

Die von Q2B entwickelten App hilft beim Geldsparen und leisten einen Beitrag zur Reinhaltung der Stadt.


Müllmelde App Logo


Die App ist als PWA, iOS und Android App für alle relevanten mobilen Betriebssysteme auf dem Markt verfügbar.

Verschmutzung des öffentlichen Raums stellt ein schwerwiegendes Problem dar

Immer mehr Bürgern fällt die negative Entwicklung des Vermüllungsgrades des öffentlichen Raums in ihrer Stadt auf. Zwar ist die Abfallwirtschaft prinzipiell in der Lage, die entstehende Vermüllung zu beseitigen. Häufig dauert es aber sehr lange, bis diese auf Probleme aufmerksam wird und eingreift. Um dem entgegenzuwirken, steht mit der Müllmelde App ein Werkzeug zur Verfügung, mit dem jeder Bürger etwas gegen Müllfunde unternehmen kann. Zu diesen Müllfunden gehört zum Beispiel Sperrmüll, der sich noch auf der Straße befindet ebenso wie eine überfüllte Mülltonne oder Flaschen und Dosen in Hecken oder Gebüschen.

So funktioniert die App in der Praxis

Die Handhabung der Müllmelde App ist denkbar einfach. Der Nutzer lädt sich die App auf sein Smartphone oder sein Tablet. Macht er einen Müllfund, gibt er diesen in seine App ein. Es erfolgt eine Weiterleitung der erfassten Daten in eine andere Software, die sich DocBee nennt. Hierbei handelt es sich um eine Plattform für digitales Service-Management. Hierdurch erfolgt die Auslösung einer Prozesskette von der Auftragserfassung bis zur Auftragsannahme und der Bearbeitung des Auftrags. Ein Müllfund-Team begibt sich zu der gemeldeten Fundstelle und beseitigt den Müll. Jedes Team verfügt über eine eigene DocBee-App, in der es die Details zu den verfügbaren Aufträgen einsehen kann. Der Prozess ist vollständig digitalisiert und wird in DocBee zu Ende geführt.

Nach Erledigung des Auftrags erhält der Kunde per E-Mail eine Rückmeldung und die Bestätigung, dass der Müllfund nun beseitigt ist. Das Konzept basiert also auf einer einfachen und angenehmen Benutzererfahrung ebenso wie auf einer möglichst schnellen Beseitigung der Funde. Die Einstiegshürden zur Nutzung des Services fallen denkbar gering aus, da nichts weiter als das Herunterladen der App auf das eigene Gerät erforderlich ist. Die Bedienung ist selbsterklärend.

Zu den Vorzügen der App gehört auch, dass der Anwender ein Foto der Fundstelle hochlädt. Das ist einer der wesentlichen Gründe für die Effektivität dieser Methode. Das erleichtert den Teams für die Beseitigung das Aufsuchen der Fundstellen erheblich. Das gilt zum Beispiel für solche Fälle, in denen jemand ein nicht mehr benötigtes Fahrrad in ein Gebüsch oder in einen Graben geworfen hat. Für die Müllbeseitigungs-Teams ist es häufig nicht einfach, solche Funde zu lokalisieren auch dann nicht, wenn der Nutzer den Standort korrekt in seiner App angibt.

Für jede Meldung ist es zwingend erforderlich, dass der Anwender genau ein Foto hochlädt. Damit lässt sich das schnelle Auffinden der Fundstelle sicherstellen. Nur so lässt sich der Standort ausreichend präzise ermitteln. Zudem stellt dieses Vorgehen den Nutzer vor keine allzu große Hürde, da jedes Mobilgerät heute bereits mit einer Kamera ausgestattet ist. Aus technischen Gründen ist es nicht möglich und auch in Hinblick auf die Standortermittlung nicht erforderlich, dass der Nutzer mehrere Fotos hochlädt.

Ermittlung des Standorts per GPS

Damit die Lokalisierung funktioniert, muss der Nutzer die GPS-Funktion in seinem Gerät aktivieren. Nur dann ist die App in der Lage, den Standort des Fundes genau zu ermitteln. Hierzu nutzen wir die übermittelten Geo-Daten. GPS bietet die Vorteile einer hohen Verfügbarkeit an jedem Standort ebenso wie einer hohe Präzision der Standortbestimmung. Es handelt sich damit um eine technisch sauber umgesetzte Funktion, die von den Möglichkeiten der aktuellen Technik sinnvollen Gebrauch macht.

Dauer der Müllentfernung hängt von der Art des Funds ab

Die Nutzer der App können im Prinzip jede Art von Fund melden. Dazu gehören geringfügige Verunreinigungen ebenso wie große und sperrige Gegenstände wie zum Beispiel ein altes Sofa, das jemand auf dem Gehweg oder an der Straße abgestellt hat. Es ist daher leicht einsehbar, dass sich nicht jede Art von Müll mit der gleichen Geschwindigkeit entfernen lässt. Bei kleineren Müllmengen von bis zu einem Kubikmeter ist die Entfernung in der Regel innerhalb von 24 Stunden möglich. Bei größeren Müllmengen oder Gegenständen kann der Vorgang mehr Zeit in Anspruch nehmen.

Die Frage des Datenschutzes

Die App speichert und verarbeitet nur die Daten, die für die Lokalisierung des Mülls erforderlich sind. Eine Speicherung oder Auswertung personalisierter Daten findet nicht statt. Zudem ist es auch nicht erforderlich, für die Nutzung der App die eigene E-Mail-Adresse anzugeben. Das ist nur dann notwendig, wenn der Nutzer eine Bestätigung der Müllbeseitigung wünscht. Wer Datenschutzbedenken hat, lässt seine E-Mail-Adresse einfach weg.

Zusammenarbeit mit starken Partnern

Alle Funde melden wir direkt aha, unserem Partner in der lokalen Abfallwirtschaft in Hannover. Der Zweckverband Abfallwirtschaft Region Hannover besteht seit dem Jahr 2003 und sammelt und entsorgt als kommunales Entsorgungsunternehmen in der Region Hannover mit etwa 1.800 Mitarbeitern Abfälle und Wertstoffe. Aha ist auch für die Straßenreinigung und den Winterdienst zuständig. Damit handelt es sich um den idealen Partner für die erfolgreiche Umsetzung des Konzepts, das uns mit der Müllmelde App vorschwebt. Der Zweckverband Abfallwirtschaft ist für 1,1 Millionen Bewohner in der Region zuständig. Hier finden sich etwa 566.100 Haushalte und ungefähr 41.100 Unternehmen.

Die Landeshauptstadt Hannover und aha verfolgen mit der gemeinsamen Initiative “Hannover Sauber” das Ziel, die Lebensqualität in der Stadt entscheidend zu verbessern und dafür für mehr Sauberkeit zu sorgen. Mit unserer Müllmelde App kann sich jeder daran beteiligen. Die Vorteile liegen dabei klar auf der Hand: Es handelt sich um ein fortschrittliches Konzept, das sich Crowd-Ansätze zunutze macht, um möglichst viele Bürger in die Müllbeseitigung miteinzubinden. Jeder, der mit offenen Augen durch die Straßen geht, kann seinen Beitrag leisten. Dadurch ist eine effizientere Müllentfernung möglich. Zudem hilft die App dabei Kosten zu senken. Statt regelmäßig alle Gebiete abzufahren und auch dort zu reinigen, wo es eigentlich nicht erforderlich ist, lässt sich mit der App ein punktuelles und damit viel zielgenaueres Vorgehen erreichen.

Zudem handelt es sich bei unserer App um einen wertvollen Beitrag zum Umweltschutz. Wer ein schrottreifes Fahrzeug an der Straße oder auf einer Rasenfläche abstellt, verschandelt damit nicht nur die Umgebung. Mit der Zeit können gefährliche Verschmutzungen des Bodens und des Grundwassers auftreten ebenso wie der Gewässer. Bereits aus diesem Grund ist es so wichtig, dass der Müll nicht nur umfassend, sondern auch möglichst schnell beseitigt wird. Wir wollen mit unserer technologischen Entwicklung unseren Teil dazu beitragen und liefern mit der Müllmelde App messbare Erfolge. Q2B ist damit nicht nur stark im Marketing engagiert, sondern erbringt auch in anderen Feldern wichtige Leistungen. Auf unserer Webseite und unserem Blog kann sich jeder über unsere neuesten Entwicklungen informieren.